Infos+Tipps

Interessiert mich Interessiert mich

Reisewetter Golfurlaub Vietnam

Die beste Zeit für Ihre Golfreise durch Vietnam ist zwischen Ende Oktober und Anfang Mai. Allerdings gibt es auf Grund der Größe des Landes regionale Unterschiede.
Das Klima in Vietnam unterscheidet sich zwischen Nord und Südvietnam erheblich, da das Land ca. 1.800km lang ist und es zwei Klimazonen gibt.
In Nordvietnam (Hanoi, Halong Bay) herrscht ein tropisches Wechselklima vor, von November bis April ist es kühler (ca. 15-24°) und es gibt gelegentlich Nieselregen.
In der Mitte Vietnams - Region Danang / Hoi An ist es von November-April ca. 20-28° warm und überwiegend trocken. Die Taifunzeit dauert ca. von Juni-Oktober.
Im Süden Vietnams (Saigon, Nha Trang) ist es immer tropisch warm und teilweise sehr heiß. Die Regenzeit ist hier zwischen Mai und Oktober. Die Temperaturen betragen im empfohlenen Reisezeitraum ca. 25-30° bei relativ hoher Luftfeuchtigkeit. Ganzjährig kühler ist es in der Region Dalat, da Dalat in den Bergen liegt und auch im sonst sehr heißen Sommer angenehm kühle Temperaturen bietet.
Da der Klimawandel auch vor Vietnam nicht Halt macht, gibt es immer wieder Abweichungen von den langjährigen Mittelwerten. Gut beraten ist, wer im Golfbag einen Regenschirm mitnimmt, der sich sowohl bei Sonne auf dem Golfplatz als auch bei einem kurzen Regenschauer bewährt. Die Klimatabellen von Hanoi, Danang und Ho Chi Minh Stadt geben Ihnen eine Orientierung für die Planung Ihrer Golfreise nach Vietnam.

  • Vietnam - Foto: Olga Khoroshunova - Fotolia.com
  • Klimatabelle Hanoi
  • Klimatabelle Da Nang
  • Klimadaten Ho Chi Minh Stadt